Hier finden Sie mich

Roy Rother
26209 Hatten

Telefon mobil:

+49 152 53863156

auch über WhatsApp zu erreichen

E-Mail: roy.rother@gmx.de

 

Trainingszeiten

Freie Trainingszeiten:

Montags: 11:00-14:00 Uhr

in Oldenburg

Dienstags: 11:00-13:00 Uhr in Sandkrug

Mittwochs: 12:00-16:00 Uhr in Bremen

Donnerstags: 12:00-16:00 Uhr in Bremen

Freitags: 11:00-14:00 Uhr

in Oldenburg

(Termine nach Absprache)

Turnierbericht 3. Reske Open

In Bremerhaven findet das erste KO-Feld Turnier der Weser-Ems Serie 2020 statt. Auf der wunderschönen Anlage des Bremerhavener Tennisverein nehmen 75 Teilnehmer teil.

Die 3. Reske Open sind das erste Turnier in der Corona-Pandemie. Ein Dank geht an alle Teilnehmer, Zuschauer und Mithelfer die sich vorbildlich an das Hygienekonzept gehalten haben und somit ein tolles Turnier in dieser ungewissen Zeit ermöglicht haben.

Im mit 31 Teilnehmern größten Feld der 3. Reske Open, setzt sich der an sieben Gesetzte Noel Schöne vom Oldenburger TeV gegen die Konkurrenz durch. Schöne bleibt während des Turniers ohne Satzverlust. Dabei schlägt der Auricher Marlon Huber (Bremerhavener TV, 6:2,6:0), Silas Gerstle (Blau-Weiß Nesse, 6:1, 6:4), Ryan Lorenz (TV Ost-Bremen, 6:1, 6:2), sowie im Halbfinale den stark aufspielenden Riad Soufan mit 6:3 und 6:3. Soufan schlug bei seinem Heimturnier mit Adrian Schmitz (SV Komet Pennigbüttel) und Hendrik Serode (TS Woltmershausen) zwei gesetzte Spieler. Das Finale gewinnt Noel Schöne gegen den Nordenhamer Martin Reinstrom mit 6:3 und 6:0. Reinstrom hatte im Achtelfinale bereits zu kämpfen und gewann dort knapp in drei Sätzen gegen Jonas Abeldt vom TV Vechta. Im Halbfinale schlug er den Topgesetzten Tim Okrey allerdings deutlich mit 6:1 und 6:2. Schöne schlägt nun in 14 Tagen bei den 4. Stuhr Open auf und versucht dort den zweiten Titel in Folge zu holen.

Der Nebenrundensieg geht an Maven Raschke vom TK Nordenham.

Große Überraschung in der Herren 30 Konkurrenz. Der ungesetzte Martin Schulze vom SC Hemmor schlägt im Finale Turnierfavorit und Weser-Ems Serien Sieger von 2019 Sascha Meyer vom TV Berenbostel.

6:2 und 6:3 hieß es nach etwas mehr als 75 Minuten auf dem Center Court.

Meyer hat nun in 14 Tagen bei den 4. Stuhr Open die nächste Chance die Führung in der Herren 40 Rangliste zu erobern.

Der Nebenrundensieg geht an Marius Robran, der Vereinskollege Sebastian Cordts mit 6:4 und 7:6 bezwingt.

In zwei Gruppen plus Finale wurde die Siegerin bei den Damen ausgespielt.

Hier trafen im Finale die beiden Gesetzten Spielerinnen Annabelle Schumacher (TC Osterholz-Scharmbeck) und Lin Sadatzki (Schwarz-Weiß Cuxhaven) aufeinander. Nachdem Schumacher den ersten Satz deutlich mit 6:0 für sich entschied wurde es ein nervernzerreißender zweiter Durchgang. Hier wehrte Sadatzki bei 4:5 drei Matchbälle ab und entschied gegen eine mitlerweile körperlich angeschlagene Schumacher den Satz im Tie Break für sich. Der Champions Tie Break ging dann mit 10:3 deutlich an die Cuxhavenerin.

Heimsieg für Lokalmatador Marc Meyer.

Nach einem klaren Viertelfinalsieg gegen Harm Timmermann (TV Gut Heil Spaden, 6:1, 6:0), bezwingt Meyer mit Tim Isermann (Westersteder TV) und Volkmar Brunkhorst (TC Twistringen) die beiden Topgesetzten Spieler.

Gegen Isermann wurde es ein denkbar knapper 6:4, 4:6 und 11:9 Erfolg.

Im Finale gegen Brunkhorst gewann Meyer mit 6:4 und 7:5, verspielte dabei zwar beinahe eine 5:2 Führung im zweiten Satz und sicherte sich dann doch den Turniersieg.

Der Nebenrundensieg geht an Markus Ahlfeld vom SFL Bremerhaven, der im Kästchenmodus Stefan Voigt (Bremerförder TV) sowie Turniermitausrichter Glenn Schmittner besiegt.

 

Turnierfavorit Igor Lustig sichert sich den Sieg bei den Herren 55.

Der ehemalige Ranglistenspieler ließ keinen Zweifel an seiner Favorittenrolle und gewinnt gegen Walter Hissenkemper (Bremerhavener TV, 6:1, 6:2) sowie Jürgen Raack und Mathias Ahrens vom TC Blau-Weiß Nesse.

Gegen den an zwei Gesetzten Ahrens gewinnt Lustig im Finale mit 6:3 und 6:3.

Die Nebenrunde gewinnt der Bremerhavener Michael Berning.

 

Das nächste Turnier der Weser-Ems Serie 2020 startet vom 31. Juli bis 2. August in Stuhr.

Alle Infos auch auf Instagramm, Facebook oder in der

Turnier-App (im App Store unter Weser-Ems Serie zu finden).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TENNISTRAINER