TENNISTRAINER Roy Rother
TENNISTRAINER Roy Rother

Hier finden Sie mich

Roy Rother
26209 Hatten

Telefon mobil: +49 152 53863156

E-Mail: roy.rother@gmx.de

 

 

Oder nutzen Sie einfach mein Kontaktformular.

Trainingszeiten

Montags - Freitags von 9:30-21:30 Uhr

auf Wunsch auch Samstags

(Termine nach Absprache)

Turnierbericht

Herren

Faustdicke Überraschung beim Herrenturnier in Heiligenrode. Der ungesetzte Brinkumer Christian Schult gewinnt die zweite Auflage der Heiligenrode Sommer Open. Dabei schlägt er die beiden LK besten Spieler des Turniers. Im Halbfinale Lukas Cremers vom TV Varel mit 2:6,7:5 und 10:5, im Finale den Bremerhavener Ruben Allenstein mit 6:3 und 6:2. Weser-Ems Serien Sieger Robert Alksnis muss im Viertelfinale verletzungsbedingt aufgeben. In einem der besten Matches des Turniers schlägt der 14jährige Paul Gröning (Beckedorfer TC) seinen Kontrahenten Hendrik Janssen (TS Woltmershausen) in drei Sätzen. Beide sind wie Alksnis, Cremers und Allenstein beim Finalturnier in Woltmershausen mit dabei.

Dort ist auch Niklas Eblinger mit dabei, der wie schon in Delmenhorst auch in Heiligenrode die Nebenrunde gewinnt.

Damen

Wie bei den Herren, geht auch bei den Damen der Turniersieg zum FTSV Jahn Brinkum. Die Topgesetzte Gilian Gerdes gewinnt nach anfänglichen Schwierigkeiten das Turnier. In der ersten Runde wäre dabei gegen ihre Gegnerin Martina Damberg (Vorwärts Buschhausen) beinahe schon Endstation gewesen. Doch Gerdes erholte sich beim Spielstand von 6:2 und 6:7 noch rechtzeitig und entschied den dritten Satz mit 10:3 für sich. Im Halbfinale gelingt ihr ein 6:3 und 6:2 Erfolg gegen Sabine Beck vom TC Oldenburg-Süd. Beck ist die derzeit führende der Damen 40 Rangliste und kämpft nächste Woche in Woltmershausen um den Titel. Dort könnte sie auf Heiligenrode Finalistin Miriam Deike (Ganderkeseer TV) treffen. Deike verlor das Endspiel gegen Gerdes mit 1:6 und 4:6.

Der Nebenrundensieg geht nach Borgfeld zu Silke Menken.

Herren 30

Nach mehreren Monaten Verletzungspause, gelingt Carsten Glander (Blau-Weiß Delmenhorst) zum Ende ein versöhnlicher Saisonabschluss. Glander gewinnt im Finale gegen Carsten Puschke (TV von 1927 Stadtwerder) mit 6:2 und 6:3. Das wichtigste war allerdings, dass der ledierte rechte Arm gehalten hat und Glander ein schmerzfreies Turnier spielte. Desweiteren hat Carsten Glander seit Beginn der Weser-Ems Serie 2015 nun in jedem Jahr mindestens ein Turnier gewonnen. Das gelang keinem weiteren Spieler. Carsten Puschke hat nächste Woche die Chance sich zum Weser-Ems Serien Titel zu spielen.

Der Sieger der Nebenrunde ist Stephan Kutschker vom Schloßpark Sebaldsbrück. Auch Kutschker ist in Woltmershausen mit dabei.

Herren 45

Bei den Herren 45 gibt es einen ungefährdeten Turniersieg für den Topgesetzten Italiener Marco Ferritto vom TV Rot-Weiß Bremen. Insgesamt gibt Ferritto nur sechs Spiel im Turnierverlauf ab und schlägt unter anderem Woltmershausen Sieger Andreas Meyer (Blau-Weiß Delmenhorst) und im Finale den an zwei Gesetzten Bernd Osterhorn (Bremer Hockey Club).

Volker Kujus vom ATS Buntentor gewinnt die Nebenrunde nach Siegen gegen die LK besseren Andre Eller (Blau-Weiß Varrel) und Georg Landversicht (Grün-Weiß Rotenburg).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TENNISTRAINER