TENNISTRAINER Roy Rother
TENNISTRAINER Roy Rother

Hier finden Sie mich

Roy Rother
26209 Hatten

Telefon mobil: +49 152 53863156

E-Mail: roy.rother@gmx.de

 

 

Oder nutzen Sie einfach mein Kontaktformular.

Trainingszeiten

Montags - Freitags von 9:30-21:30 Uhr

auf Wunsch auch Samstags

(Termine nach Absprache)

Turnierbericht

Herren

Hanno Busch vom SFL Bremerhaven gewinnt die Herren Konkurrenz in Buntentor. In einer Vierergruppe setzte sich Busch gegen Sven Päsler vom TS Woltmershausen (4:6,6:3,10:7), Marcel Bechert vom TV Torgau (6:0,6:0) und seinen Teamkollegen Nils Lichtwark (6:3,6:2) durch. Mit nunmehr 800 Punkten steht Busch auf Platz 7 der WES Rangliste und hat gute Chancen auf eine Finalteilnahme. 100 Punkte vor ihm steht Nils Lichtwark, 100 Punkte hinter ihm Sven Päsler.

Damen

Nach dem 1. TCNG Sommer-Cup gewinnt Isabella Eckstein in Buntentor ihr zweites Turnier in diesem Jahr. Dazu kommen zwei Finalteilnahmen in Delmenhorst und Woltmershausen. Im Finale schlägt Eckstein Kathrin Klotzke vom Bremer Tennis-Club von 1912 mit 6:3 und 6:4. Die Nebenrunde gewinnt Swantje Fresen vom Sottrumer TC

Herren 30

Bastian Rielinger vom TC Fleestedt siegt bei den Herren 30. Im Finale besiegt er Frank Brätsch vom BTC von 1912 mit 6:3 und 6:1. Brätsch nimmt zuvor mit dem Habenhauser Stephan Alken (der später die Nebenrunde gewinnt) und Oliver Reimelt vom TC Grün-Weiß Rotenburg zwei LK bessere Spieler aus dem Turnier.

Herren 40

Große Überraschung in der Herren 40 Konkurrenz. Die beiden LK 23 Spieler Mathias Echterhagen von der Spielvereinigung Lieth aus Schleswig-Holstein und Mathias Dahlmann vom ATS Buntentor erreichen das Finale, in welchem sich Echterhagen mit 6:1 und 6:1 deutlich durchsetzt. Der an vier Gesetzte Uwe Meyer muss sich im Halbfinale Dahlmann mit 3:6 und 3:6 geschlagen geben. Alle weiteren Gesetzten Spieler erreichen maximal das Viertelfinale. Der Topgesetzte Dirk Matthiessen (Bremischer Schwimmverein) muss sich in der ersten Runde dem späteren Sieger Echterhagen mit 1:6 und 1:6 beugen. Matthiessen gewinnt später immerhin die Nebenrunde.

Herren 50

Im Finale der beiden Titelfavoriten bei den Herren 50 kann sich Axel Börgerding vom Rasteder TC mit 6:2 und 6:2 gegen Robert Behl vom Bremer Hockey Club durchsetzen. Für Börgerding ist es nach den Reske Open in Bremerhaven der zweite Turniersieg in diesem Jahr und er festigt den zweiten Platz in der WES Rangliste. Behl gewann vor einer Woche das Turnier in Nesse und kann sich trotz der Finalniederlage in Buntentor berechtigte Chancen auf das Finale machen. Den Nebenrundensieg sichert sich Frank Grunewald vom TC Blau-Weiß Scheeßel.

Damen 40

Wie bei den Herren 50, kommt es auch bei den Damen 40 im Finale zum Duell der beiden bestgesetzten Spielerinnen. Hierbei setzt sich die an zwei Gesetzte Anja Koutsoutos aus Syke gegen Edda Backhaus vom FTSV Jahn Brinkum mit 6:4 und 6:0 durch. Koutsoutos verdiente sich den Turniersieg mit zwei Dreisatz erfolgen und einem hart erkämpften 6:3 und 7:5 im Halbfinale gegen Miriam Deike. Nathalie Langlais kann auf heimischer Anlage die Nebenrunde gewinnen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TENNISTRAINER