TENNISTRAINER Roy Rother
TENNISTRAINER Roy Rother

Hier finden Sie mich

Roy Rother
26209 Hatten

Telefon mobil: +49 152 53863156

E-Mail: roy.rother@gmx.de

 

 

Oder nutzen Sie einfach mein Kontaktformular.

Trainingszeiten

Montags - Freitags von 9:30-21:30 Uhr

auf Wunsch auch Samstags

(Termine nach Absprache)

Herren

Zweiter Turniersieg für Zeki Min Celikkilic. Der 37 jährige vom TC Lilienthal holt nach dem Turniersieg in Woltmershausen auch den Sieg in Nesse. Dabei nahm er mit Maximilian Kuhmann, Felix Nehlsen und Ruben Allenstein drei Spieler vom Bremerhavener Tennisverein aus dem Turnier. Im Finale bezwang Celikkilic Hendrik Serode vom SFL Bremerhaven mit 6:4 und 6:3. Serode bleibt damit weiterhin ohne Turniersieg bei der Weser-Ems Serie.

Zum wiederholtem Male schaffte es Serode aber ins Finale und gab bis dahin gegen Jorim Lassmann (TuS Wulsdorf) Jonathan Berje (TC Blau-Weiß Nesse) und Fabian Rathgeber (Rot-Weiß Bremen) keinen Satz ab.

Die Nebenrunde gewann Serodes Teamkollege Mariusz Maslowski. Er revanchierte sich gegen Maximilian Kuhmann, gegen den er in Bremerhaven noch verloren hatte.

Herren 30

Philipp Schulz vom TV Schwanewede kämpft sich mit zwei Dreisatz erfolgen zum Sieg bei den Herren 30. Dabei musste er im Halbfinale und Finale jeweils einem Satzrückstand hinterherlaufen. In der Runde der letzten vier drehte Schulz die Partie gegen den Bremerhavener Sebastian Cordts und gewann mit 3:6, 6:2 und 10:8. Noch enger war es in einem spannenden Finale gegen Christian Ferneding vom

TC Nikolausdorf-Garrel. Hier gewann Schulz nach einem 4:6 im ersten Satz, den zweiten im Tie Break und setzte sich im dritten Satz mit 10:7 durch. Ferneding spielte ein starkes Turnier und nahm unter anderem den an zwei Gesetzten Thomas Wagner (Bremervörder TV) aus dem Turnier.

Eine Nebenrunde wurde nicht ausgespielt.

Damen 40

In einem reinen Ritterhuder Duell holte sich Christina Wall gegen ihre Teamkollegin Elke Hoffmann ohne Spielverlust den Turniersieg. Beide gelangen zuvor ohne Satzverlust ins Finale. Wall besiegte unter anderem Jutta Bohlen vom 1. TC Wremen mit 6:0 und 6:3. Hoffmann nahm Imke Weiß (TC Blau-Weiß Nesse) mit 7:5 und 6:4 aus dem Turnier. Der Nebenrundensieg geht an Dietlinde Behl vom Borgfelder TC.

Dafür benötigte sie zwei Siege gegen Melanie Koch und Carola Konrad-Ahrens (beide TC Blau-Weiß Nesse).

Herren 40 A

Andreas Lustig vom TSV Drebber ist nach einer dürftigen ersten Saisonhälfte mitlerweile wieder in bestechener Form. Nach seiner Titelverteidigung in Woltmershausen, holte er sich auch in Nesse erneut den Sieg. Dabei bezwang Lustig im Viertelfinale Lokalmatador Alexander Koch mit 6:4 und 7:5. Im Halbfinale sicherte er sich durch einen glatten 6:0 und 6:3 Erfolg gegen Marco Graudenz (SFL Bremerhaven) den Final-

einzug. Graudenz nahm in der ersten Runde den Topgesetzten Sven Tolkmitt vom BTV von 1905 aus dem Turnier. Tolkmitt verlor später in der Nebenrunde das Finale gegen Raphael Post (TC Grün-Weiß Rotenburg) mit 0:6 und 4:6. Im Finale der Hauptrunde sicherte sich Andreas Lustig gegen den unagenehm zu spielenden Bodo Stahmer vom TSV Düring mit 4:6, 6:1 und 10:3 den Turniersieg. Stahmer siegte zuvor überraschend deutlich gegen Sven Haushahn, der in Bremerhaven das Turnier gewann. Im Halbfinale setzte er sich in drei Sätzen gegen Marc Tammen durch.

Herren 40 B

Ein weiterer Turniersieg eines ungesetzten Spielers gelang Oliver Klaus vom Nordholzer TC bei den Herren 40 LK 15-23. Klaus schlug im Halbfinale den an eins Gesetzten Axel Poppe vom TV Bexhövede. Dabei gab er nach zwei engen Sätzen im Match Tiebreak keinen Punkt ab. Im Finale kam es zum Duell mit dem ebenfalls ungesetzten Thees Schnibben vom Hagener TC. Schnibben schlug im Halbfinale den an zwei Gesetzten Peter Bock (TSV Beverstedt) 6:1,6:2. In einem spannenden Finale holte sich Klaus mit 7:6 und 10:8 die beiden entscheidenen Tiebreaks. Der erste Durchgang ging mit 6:1 klar an Schnibben.

Damen

Fünf Damen kämpften im Modus ,,jeder gegen jeden´´um den Turniersieg. Dabei setzte sich Larissa Winters vom SFL Bremerhaven durch. Mit einem 6:2, 4:6 und 10:3 Erfolg gegen Carlotta Wall (TuSG Ritterhude) gewann Winters die Konkurrenz. Wall wird am Ende zweite und verwieß Antje Schriefer vom TSV Ihlienworth mit 6:1 und 6:4 auf Platz drei. Die Topgesetzte Kathrin Berger wurde überraschend nur vierte, vor Inke Rittkowski vom TC Blau-Weiß Nesse.

Herren 55

Bei den Herren über 55 wurde der Sieger in zwei Gruppen plus KO System ausgespielt. Hierbei setzte sich Robert Behl vom Bremer Hockey Club durch. Nachdem er seine Gruppe gewann schlug er im Halbfinale Helge Kruse-Bartsch vom TSV Beverstedt. Im Finale musste Behl dann nicht mehr antreten. Sein Finalgegner Lothar Lentz (TC Osterholz-Scharmbeck) musste nach einem harten Dreisatzsieg gegen Mathias Ahrens vom TC Blau-Weiß Nesse verletzt zurückziehen.

Jugend

Zwei Wochen zuvor kämpften 21 Jugendliche und Kinder in einem Tagesturnier im Spiralsystem um wichtige LK Punkte.

Bei den Jungen unter 16 überzeugte Jonathan Berje mit zwei Siegen gegen seine Vereinskollegen Bennet Ahrens (6:1,7:6) und Bennet Specht (6:3,6:1). Auch der Bremerhavener Riad Soufan gewann seine beiden Spiele. Zunächst gegen Vereinskollege Marc Manole mit 5:7,6:2 und 11:9, später gegen Jendrik Berje (TC Blau-Weiß Nesse).

Jon Meier vom TC Blau-Weiß Nesse gewinnt als einziger Spieler bei den Jungen unter 14 seine beiden Spiele. 7:5,6:1 gegen Gianni Cremanns (TSV Beverstedt) und 6:1,6:0 gegen Linus Landwehr (Oldenburger Turnerbund).

Außerdem wurde bei den Mädchen eine Konkurrenz für unter 11 jährige durchgeführt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TENNISTRAINER